Fördermöglichkeiten

Von Arbeitsagentur bis Weiterbildungsstipendium: es gibt zahlreiche Möglichkeiten, finanzielle Unterstützung für einen Weiterbildungswunsch zu bekommen.

Am häufigsten fragen unsere Kunden nach:

Bildungsprämie des Bundes

Wer seine Weiterbildung selbst finanziert, kann sich mit der Bildungsprämie des Bundes einen Zuschuss holen: Die Hälfte der Weiterbildungskosten, max. 500 Euro.

Bitte klären Sie Ihren Kurswunsch und die Förderung via Bildungsprämie vor der Buchung mit uns ab. Wir akzeptieren Prämiengutscheine, aber es gibt eine Reihe von Details zu beachten.

Ausführliche Infos und Ihre nächste Beratungsstelle finden Sie hier.

Förderung mit Bildungsgutschein (Agentur für Arbeit/Jobcenter)

Alle unsere Fernlehrgänge und Fernstudiengänge können von der Agentur für Arbeit bzw. den Jobcentern sowie Reha-Trägern, Qualifizierungsgesellschaften etc. gefördert werden. Wenn Sie die persönlichen Voraussetzungen erfüllen (u.a. Arbeitslosigkeit und bestehende Ansprüche), können Sie einen Bildungsgutschein bekommmen.

Die praktischen Schritte

  1. Bitte rufen Sie zunächst bei uns an. In einer telefonischen Beratung klären wir Ihre Ziele sowie Ihre fachlichen und persönlichen Voraussetzungen für die Teilnahme. Dabei beantworten wir natürlich auch gern alle Ihre Fragen.
  2. Im nächsten Schritt müssen wir prüfen, ob Sie die Voraussetzungen erfüllen. Dafür brauchen wir von Ihnen:
    • das ausgefüllte Bewerbungsformular
    • einen tabellarischen Lebenslauf
    • Kopien Ihrer Schul- oder Ausbildungsabschluss-Zeugnisse
    • ggf. Nachweise über fachliche Vorkenntnisse.

Einstieg, Dauer, Studienplan und zeitliche Flexibilität

Einsteigen können Sie jederzeit – sobald Sie uns einen gültigen Bildungsgutschein vorlegen. Wenn Sie arbeitslos sind, wird die Agentur für Arbeit in der Regel von Ihnen erwarten, dass Sie das Fernstudium in Vollzeit absolvieren (45 Unterrichtsstunden pro Woche = 33,75 Zeitstunden).

Sie können beim geförderten Fernstudium zwischen verschiedenen wöchentlichen Studienzeiten wählen. Bei weniger als 40 Unterrichtsstunden pro Woche muss dies jedoch von Ihrem Arbeitsberater genehmigt werden, da es sich dann um einen Teilzeitlehrgang handelt. Dies ist dann möglich, wenn besondere Umstände vorliegen (z.B. Weiterqualifizierung während der Familienphase).

Prüfungen

Jedes Modul schließt mit einer international standardisierten Prüfung des Europäischen Webmasterverbandes Webmasters Europe e.V. ab. Sie können die Prüfungen in jedem autorisierten Prüfungszentrum in Ihrer Nähe ablegen, eine Liste der Prüfungszentren finden Sie hier.

Sie erhalten bei der Buchung für jede Prüfung von uns je einen Prüfungsgutschein, es fallen also keine zusätzlichen Prüfungskosten an.

Rahmendaten für den Bildungsgutschein

Die folgenden Daten werden von Ihrem Arbeitsberater benötigt, um einen passenden Bildungsgutschein ausstellen zu können:

Bildungs-Zuschüsse der Länder

Viele Bundesländer fördern Weiterbildungen mit jeweils eigenen Programmen, teilweise mit sehr beträchtlichen Zuschüssen. Die Richtlinien und Zielgruppen sind von Programm zu Programm sehr unterschiedlich; eine aktuelle und umfassende Übersicht bietet der Leitfaden Weiterbildung der Stiftung Warentest. Wo immer möglich, akzeptieren wir die Bildungsschecks der Länder für unsere Fernkurse.
Bitte klären Sie Ihrem Kurswunsch und die Förderung ggf. vorher mit uns ab!

Weitere Fragen? Rufen Sie uns an: 0911 / 49 52 23-0
(Frau Dr. Walter, Herr Dr. Schneider)